NEW WORK – Unternehmen Zukunft

09:45 UHR
Moderatorin: Tijen Onaran
Global Digital Women

START-UP-RUNDE

Von den Auswirkungen der Digitalisierung, der Bedeutung von Diversity, Netzwerken und Communities und Antworten auf die Frage, was Unternehmen von Start-ups lernen können.

 

 

Tijen Onaran,
Global Digital Women

ist Unternehmerin, Moderatorin und Speakerin. Mit startup affairs berät sie Unternehmen in der PR- und Öffentlichkeitsarbeit sowie beim Aufbau und der Pflege von Communities und engagiert sich mit ihrer Initiative Global Digital Women für die Vernetzung und Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalbranche. Zudem publiziert Tijen Onaran regelmäßig als Mitglied des Handelsblatt-Expertenrates, sowie als Kolumnistin für Lead Digital. Sie wurde in das Faculty-Board für „Digital Leadership“ der Management School St. Gallen berufen. Zuletzt ist Tijen als Jurymitglied beim Digital Leader Award, initiiert von Dimension Data und IDG Business Media GmbH, als auch bei dem Corporate Culture Award der Serviceplan Gruppe aktiv.

Anne Dickhardt,
ANY DI

ANYthing is possible ist ihre Lebensphilosophie. Nach dem Ende der professionellen Tenniskarriere studierte sie an der Akademie für Mode und Design in München. Es folgten Praktika in New York und München und ein Job als Produkt-Design-Managerin für Fashion Eyewear. 2015 war es dann so weit: Sie verwirklichte mit dem Münchner Taschenlabel ANY DI ihren Traum – der Start ihrer ersten eigenen Kollektion. Taschen, die für den Alltag moderner Frauen gemacht sind, werden seither mit viel Liebe zum Detail von der Markengründerin entworfen und erfolgreich vertrieben.

Christina Burkhardt,
SHIFTSCHOOL

ist Gründerin der SHIFTSCHOOL, Deutschlands erster Akademie für Mindset & Digital Leadership. Sie studierte International Business und war vor der Gründung ihres Unternehmens international in den Bereichen Marketing und CSR tätig. Als Mama von drei Kindern liegt ihr das Thema (digitale) Bildung besonders am Herzen. Christina Burkhardt engagiert sich für eine dringend nötige Bildungsreform und setzt sich zudem für mehr Gründerinnen sowie als Mitglied in den Netzwerken Global Digital Women, PANDA und Digital Media Women für die Sichtbarkeit von Frauen in der Digitalwirtschaft ein. Sie ist also leidenschaftliche Brückenbauerin zwischen analogen und digitalen Welten.

Katharina Seehuber,
Let’s Yalla

Mitgründerin und CEO des Reise-Start-ups Let’s Yalla, unterstützt Airlines mittels Smartphone- Application beim zielgerichteten und bedarfsorientierten Vertrieb von Restplatztickets. Sie wurde für Konzept und Umsetzung von Let’s Yalla mit dem Titel „Nachwuchstouristikerin 2018“ ausgezeichnet. Gleichzeitig arbeitet die studierte Geisteswissenschaftlerin an einer Dissertation zu Entscheidungsprozessen in Migrationskontexten, die durch ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung getragen wird. Sie engagiert sich außerdem als Mitgründerin und Mentorin zweier Frauennetzwerke.

Zurück

Frage an den Sprecher